Wundsein ? Mama safe



Kollektionen: Trekking & Wanderschuhe


Pin It
Wenn Stillen weh tut,Wunde Brustwarzen? Aua – da kann das Stillen ganz schön weh tun. Manchmal sind schon am zweiten oder dritten Tag nach dem Stillstart die Brustwarzen so wund, dass man die Zähne zusammenbeißen muss, wenn das Kind anfängt zu trinken. Das beginnt mit leichten Reizungen und Schwellungen der Brustwarze und des Brustwarzenhofs und kann bis zu offenen Rissen und ernstzunehmenden Entzündungen führen. Auf den Wunden bildet sich durch die natürliche Trockenheilung Wundschorf. Beim erneuten Anlegen des Säuglings reißt der Wundschorf wieder auf und es kommt wieder zu Blutungen und Verkrustungen – ein unangenehmer Kreislauf beginnt. Oftmals sind schmerzende Brustwarzen der Grund für eine frühzeitige Beendigung der Stillzeit.

Ähnliche Artikel